Archiv

Der erste Tag

Um kurz vor 5 Uhr war es soweit, ich kam am Flughafen an und suchte erstmal die Steffi, die ich dann auch fand. Mela, Amy und Ken waren mit dabei, voll suess. Von Barbara und Mohamed war noch keine Spur.... sprich von unseren Tickets auch nicht.... aber dann fanden wir auch Barbara und somit auch unsere Tickets. Mohamed kam dann auch noch dazu, die Reise konnte los gehen....

der Flug ging sehr schnell um, das Essen ein wahrer Genuss *achtungIronie*, naemlich ein gefrorenes Kaesesandwich xD... endlich die Koffer eingesammelt ab in die Empfangshalle, wo wir vergeblich eine Stunde lang auf unseren Taxifahrer mit Amadeusschild in der Hand warteten, der uns ja wie gesagt abholen sollte.... als wir dann bemerkten da kommt keiner,  haben wir da angerufen und uns wurde gesagt das sie uns vergessen haben und wir sollen uns irgend ein Taxi nehmen, es wird uns bei Ankunft bezahlt.

Also ab ins Taxi, total lustig der Typ... typisch Oesie xD... dann kamen wir an, die Lage ist super, ein Mann namens Gabriel hat uns empfangen und in einen Schulraum gebeten und uns alles erklaert, er hat uns wie kleine Kinder behandelt, die noch nie die grosse weite Welt gesehen haben. Er hat uns erzaehlt was ein Praktikant ist xD. Dann wurde 100euro Kaution genommen, das pro Person. Naja dann meinte er wir wohnen in Blog 1 die 2te Steige, wir mit unseren Koffern erstmal in den 1m2 grossen Fahrstuhl gequetscht und in den 2ten Stock gefahren, aber da waren wir falsch, als wir bemerkten, das die Schluessel nicht passten. Dann kam er auch und er sagte das er die 2te Treppe *Steige* meinte, also wieder mit schweren Koffern runter....

Dann kamen wir herein und erfuhren, das mit uns 2 Spanierinnen und einem Griechen wohnten, o.k.... dann hatten wir die Wahl zwischen 2 Zimmern, wir entschieden uns fuer das hintere Zimmer, da wir nicht vor hatten im Flur zu schlafen, wo auch Betten standen. Wir bemerkten sofort, das die Matrazen unter aller Sau waren und tauschten sie gleich mit denen die im Flur waren, die waren zum Glueck nur halb so durchgelegen. Die Moebel wurden zusammengewuerfelt, wir haben alle ein anderes Bett und einen anderen Schrank, wenn man auf die Moebel schaut, koennte man meinen, man haette 2 Promille, da alles schief und krum ist und nahe zu ineinader bricht, wir haben als Nachtisch eine Klappleiter und leider keine Steckdosen am Bett, das man Abends noch unabhaengig von einander lesen kann. Dann war die Expedition Wohnung dran... die Badezimmer waren o.k., hier und da Haare auf dem Boden, aber das Klo und die Dusche waren wenigstens nicht schmutzug.... aber bei der Kueche fehlten uns die Worte... offene Konserven im Kuehlschrank, die mit Fisch gefuellt waren, und die Geraete nicht grade ansehnlich, die Kochplatten mit Schmiere verschmutzt... einfach wie ein Granatenwurfstall. Zu meiner Freude nahm mein Laptop das Internet net an, so das ich nun an dem Gammelpc, der Wackelkontakte und nen Flackerbildschirm hat sitze. Barbaras Pc funktionierte, aber auch nicht besonders gut....

Mohamed ist ganz alleine in dem Nebengebauede in einer Wohnung ohne Mitbewohnern, seine Heizung ging erst nicht, aber nun laueft sie, als wir uns wegen der Heizung und Internet bei unserem Leiter beschwerten bekamen wir keine Rueckantwort.

Abends lernten wir dann eine der Spanierin und ihren Freund kennen, der zu Besuch ist, sie sind ganz nett, er wollte mir dann mit meinem Laptop helfen, hatte aber keinen Rat. Wir werden auf keinen Fall die Kueche benutzen, in dem Zustand gehts nicht. Unsere Mitbewohnerin sagte uns das der Backofen nicht funktioniert und als sie sich beschwerte, wurde ihr gesagt man kann da nichts machen.

1 Kommentar 18.2.08 20:37, kommentieren

mein zweiter Tag

Heute war es soweit, der Tag der schrecklichen Wahrheit, nämlich die Einführung in mein Praktikum. Ich wurden um 9 Uhr abgeholt und dann zu meinem Betrieb gebracht, dies geschah mit Auto, Rückweg sollte ich alleine finden...

So dann wurde ich abgeliefert, wurde eigentlich recht herzlich aufgenommen, auch wenn ich mich so ziemlich fehl am Platz fühlte. Die Chefin ist noch im Skiurlaub, so das sich ein junger Mann erstmals um mich gekümmert hat. Er hat mir erstmal einen Platz zugewiesen, danach hat er gesagt, ich zeige dir erstmal die Firma. Sind dann die Kellertreppe runter und er hat mir den Präsentationsraum gezeigt, echt hammer geil, soviele Effekte, wahnsinn... dann hat er mich gefragt ob ich Kaffee trinke und hat mir gezeigt wie ich mir Kaffee kochen kann. Wir haben uns dann zusammen hingesetzt und ich sollte ihm erzählen was ich genau in der Schule so mache, habe ihm dann alles erzählt und dann hat er mir erklärt was diese Marketingagentur so auf sich hat und ich habe erstmals bemerktm, dass ich in na Nobelfirma gelandet bin, wo Zeit Geld kostet. Diese Firma hat nur große Kunden wie Coca-Cola, Porsche, Adidas, etc. Danach hat er mir noch erzählt das sie sehr viele verschiedene Aufträge haben und wo ich denn, also in welcher Richtung ich am meisten Interesse habe.... ja das war ne jute Frage, ich hatte keine Ahnung, habe ja noch nie richtig in so na Firma reingeschaut und habe ihm dann gesagt, dass ich erstmal gerne so reinschauen möchte.... so ist er mit mir wieder hoch und hat mich dann zu nem PC gewiesen und ich sollte mir alle Projekte einfach mal anschauen, vorallem von nem Hotel, für das arbeiteten, dass waren echt 1000000000 Dateien, wusste gar nicht so recht was ich alles lesen sollte... dann hat er mir ne Praktikantin, die schon im Marketing gelernt hat zugewiesen, die hat mir dann noch ein bissel was erzählt....

dann sollte ich ihr helfen, bei einem Projekt für eine Bank, nämlich ne Schnitzeljagd durch Wien, sind dann nach draußen sind dann zum Stephansdom, von wo die Schnitzeljagd losgehen sollte, sind dann die ganze Runde gelaufen, haben bestimmt 2h oder mehr gebraucht, haben dann noch Fotos gemacht, es war übelst kalt, der Wind hat so gepfiffen, dass ich schon blau angelaufen bin... die Praktikantin war sehr nett und ich konnte mich sehr gut mit ihr unterhalten.

Als wir in der Agentur wieder ankamen, ist die Praktikantin sofort zu ihrem Laptop und hat das Quiz bearbeitet, habe mich zu ihr hingesetzt und ihr zugeschaut und ihr noch ein paar Ideen mitgeteilt. Als wir fertig waren, hat sie noch Emails beantwortet und dann hat sie in ihre Auftragsliste geschaut und mit einem Kunden telefoniert.

Dann meinte sie jetzt bist du dran, du rufst jetzt bei Coca-Cola in Wien an, hier ist die Frage, die möchten nämlich unsere Werbetücher haben und ich sollte nach nem Mensch fragen, der sich damit beschäftigt, da wir keinen Ansprechspartner hatten... ich hatte so angst, da ich ja nicht wirklich so nen Dialekt habe und ich nicht so recht wusste was ich sagen sollten und ich echt keine Antworten wusste, was ich hätte sagen sollen, wenn ich etwas gefragt worden wäre. Als ich sie darum bat da nochmal anzurufen, dass ich mir nochmal anhören konnte, was ich so sagen muss, meinte sie, nein es ist deine Zeit, als mich dannd er junge Mann auch noch aufmunterte und meinte, nach dem ersten telfonat würde ich ruhiger werden und es leichter nehmen und ich könnte auch mit dem Telefon rumlaufen, wenn es mir helfen würde, nahm ich meinen ganzen Mut zusammen und rief dort an... die Frau am anderen Ende des Telefons meinte sie habe keine Ahnung und es gebe nicht so einen Mann, ich habe ihr dann mehrmals die Situation erklärt, dass sie diese Werbetücher haben wollten und sie meinte sie wüsste nichts und habe keine Ahnung, man kam ich mir hilflos vor, habe dann gesagt einen Moment bitte und habe dem jungen Mann sie weitergereicht, diesem sagte sie das selbe... so das er danach zu mir sagte, ist nicht so schlimm gewesen, da kann man nichts machen... so kam der nächste Anruf für mich, den ich tätigen musste, diesmal war es recht easy, auch wenn sich mein Herz überschlug, ich musste bescheid geben, dass die Visitenkarten in Bearbeitung wären und das die Internetseite sobald wie möglich fertig gestellt wird, da der Webdesigner krank war, die Kundin war super freundlich, so das es mir recht leicht fiel.

Dann ist die Praktikantin fertig gewesen und da der junge Mann nichts mehr zu tun hatte, sagte er ihr sie könne gehen, dann als sie zu mir bis morgen sagte, freute ich mich schon, da sie echt lieb und nett war. Aber der Mann ist dann nochmal zu ihr hin und hat mit ihr geredet und als er zu mir zurück kam meinte er, dass sie nicht mehr kommt, da er sie rausgeworfen hat, da sie nicht ins Konzept passte, sie war 3 Tage probe arbeiten, aber sie war einfach zu schüchtern und nicht das was sie suchten, vorallem erklärte er mir, dass sie sich dort alle gegenseitig ergänzen und jeder auf seine Art und Weise arbeitet, und sie ein junges Team haben wollen, das die Chefin auch erst 24 Jahre alt ist.

Danach gab er mir einen Auftrag, mit dem ich um ehrlich zu sein so ziemlich überfordert war, er gab mir 1000000000 Dateien zu dem Hotel aufeinmal und meinte ich sollte es so und so machen, ich habe ihm dann ehrlich gesagt das ich das noch nie gemacht habe, da ich nicht wirklich viel mit Windows arbeite, sondern mehr mit dem Mac, da hat er mir dann geholfen und im Nachhinein habe ichs echt schnell verstanden, war nämlich echt einfach, nur war die Aufgabe verwirrend gestellt, ich wusste nicht, dass ich einfach die Sachen kopieren sollte und habe einen eigenen Text geschrieben. Ich fands echt gut das er mir geholfen hat, ich hoffe er hat nun kein schlechtes Bild von mir, aber ich wusste echt nicht was ich genau machen sollte, hätte ich nur Mist gemacht, wäre es auch nicht gut gewesen. Dann waren wir endlich fertig und kam um halb 7 Uhr heraus, echt ein langer Tag, die anderen hatten schon um 4 und 5 Uhr schluss.

Haben dann alles für den nächsten Tag ausgemacht und haben uns noch so ein wenig unterhalten. Danach musste die kleine Tabea durchs große Wien vom 15 Bezirk in den 9 Bezirk finden, bin also mit U-Bahn und S-Bahn gefahren, als ich dann noch was einkaufen wollte, waren die Supermärkte schon zu. So und nun werde ich langsam chillen, bin so richtig müde und morgen wirds so richtig stressig, da mir gesagt wurde, dass ich mich um 4 Telefone gleichzeitig kümmern soll xD... echt stressig und anstrengend, aber ich lerne echt viel, denke ich?? Ich hoffe ich werde nicht einfach so wie die andere Praktikantin gekickt xD. Ich bekomme jetzt bald evtl. nen Mac und darf dann mehr ins Designen reinschauen, was ich besser kann =). Naja mal sehen obs noch besser wird, wenn ich Zeit habe, dann werde ich Fotos reinstellen =)

Die Steffi die Doofe, die hatte echt Schwein, die hat voll den Chillerjob und war heute mit ihrer Chefin Cafe im geilsten Hotel mit Blick auf die Oper trinken, anschließend shoppen und Pizza essen und morgen hat die Doofe noch frei xD. 

Ich soll euch von der Pussy schöne Grüße bestellen, während sie hier hyperaktiv im Kreis hüpft, sterbe ich vor Müdikeit xD 

 

18.2.08 22:50, kommentieren

Mein dritter Tag

Heute musste ich um halb 11 Uhr da sein, habe mich dann erstmal hingesetzt und meinen Laptop angeschlossen, mit der Hoffnung das er dort das Internet an nimmt, aber leider tat es dann nicht... so wartete ich auf einen Techniker der auch in der Agentur arbeitet, solange ich nichts zu tun hatte, habe ich mir meine Fotos auf meiner Eos-Cam angeschaut und der Mann der mich betreut hat mich gefragt ob ich gerne fotografiere, habe ihm dann erzählt, dass ich sehr gerne mache und es mein Hobby ist.

Dann kam der Techniker, auch er fand leider nicht heraus woran es lag, dass sich mein Laptop nicht ins Internet einwählte, habe ihn dann also eingepackt. Dann bin ich zu nem anderen Pc und dann kam mein Betreuer und meinte er habe mir Fotos geschickt, welche von einem Werbeprodukt, sollte sie mir anschauen und sagen ob ich auch sowas kann, ich so klar, das ist ja Studiofotografie und das ich sowas auch immer mache und auch Fotos auf meiner HP habe, also wollte er sie natürlich sehen. Er fands so interessant und meine Fotografien gut, so das er meinte wir gehen mal in die Designabteilung wo mit Fotos gearbeitet wird.

Da war ein junger Mann der aus Deutschland kam und dort arbeitete er an einem Mac und wählte verschiedene Fotos für einen Katalog aus, er hat mir dann erklärt was sie genau arbeiten, ist schon eher mein Ding, obwohl mir dort viel fehlen würde. Sie bekommen dort nämlich immer Fotos von Fotografen und diese müssen sie manchmal noch bearbeiten, meistens aber sind sie schon selbst vom Fotografen bearbeitet, danach müssen sie sie in ein Layout einstellen oder eine Seite zusammenstellen, außerdem müssen sie die Bilder aussuchen. Also es war schon interessant, aber ich könnte nicht nur fremde Bilder bearbeiten, mir würde es fehlen selber zu fotografieren.

Als sie dann soviel Arbeit hatten, dass sie mir nichts mehr erklären konnten, durfte ich mir 1000000000 Bücher ansehen, alles teure Design, Skizzen und Fotobücher, habe dann ne menge gelesen und mir angeschaut, echt interessant.

Später bin ich dann wieder zum Kommunikationsteil rüber, wo mein Betreuer mich dann gefragt hat ob ich auch was mitbestellen möchte und worauf ich hunger habe, haben dann Pizza bestellt und danach meinte er habe nichts mehr für mich zu tun, wenn ich wolle könnte ich nun gehen um Wien kennen zu lernen, da es am Do wieder stressig wird, wenn die Chefin wieder da ist und sie jede menge Aufgaben hat. Er meinte das ich dann nun bald ne neue Aufgabe bekomme, ich soll nämlich von der eigenen Bar, die mit der Agentur zusammen hängt Fotos machen und vieles mehr. Bin mal gespannt. Ich konnte um halb 2 gehen.

Somit war der Tag echt klasse, habe erstmal die Steffi angerufen und habe mein Zeug heim gebracht, danach war klar was angesagt war SHOPPEN!!! Sind dann durch Wien, haben dann sofort eine rieeeeeesen Einkaufsmeile gefunden und Zeug ohne Ende gekauft, Steffi hat sich eine haaaaaaaaaaaaammer geie Hello Kitty Tasche mit Hibikusblüten für kleines Geld gekauft. Waren dann noch bei einem Tattoowierer, der verbessert und erweitert auch Tattoos super geil, habe da mit denen gesprochen, die würden mir meine Elfe erweitern und noch mehr Kontrast reinbringen und ich könnte meine Schleifen dort machen lassen, alles für nen guten Kurs, aber ich weiß nicht so recht, da es schon echt viel Geld ist, aber ich habe ja noch 3 1/2 Wochen Zeit zu überlegen =).

Morgen soll ich einfach zw.11-12 Uhr kommen, bin gespannt, hoffe es wird wieder so chillig wie heute.

 

19.2.08 20:40, kommentieren

Mein vierter Tag

Heute sollte ich ja erst zw. 11 und 12 Uhr kommen, also war ich um 11.20 Uhr da, mein Betreuer meinte das er heute zu nem Meeting muss und hat mir folgende Aufgabe gegeben, ich sollte Werbeartikel fotografieren, habe mir gedacht ich nutze das schoene Wetter und bin raus und habe die Sachen auf einer kleinen Treppe in die Sonne gestellt und fotografiert.

Als ich fertig war musste ich 2 Telefone wenn sie schellten entgegen nehmen, wo zum Glueck nur eins in ein einhalb Stunden klingelte und dann noch eine grosse Kundin, naemlich Swarowski. Aber war super nett und easy. Danach kam meine Betreuer, der hat mir dann gesagt ich soll die Fotos ihm heute zu Hause auf CD brennen und dann durfte ich schon gegen 2 Uhr gehen.

Zu Hause habe ich mir erstmal ne Suppe gekocht und nun ist das Steffi auch da und gleich gehen wir oh Wunder, was wohl, shoppen!!!

Morgen soll ich gegen 10 Uhr da sein, dann lerne ich auch meine Cheffin kennen xD

20.2.08 16:17, kommentieren

Mein fünfter Tag

An dem Tag habe ich meine Chefin kennen gelernt, die ganz nett ist =). Habe dann sofort nen neuen Auftrag bekommen, ich soll eine Verpackung für die WM gestalten. Habe dann noch Photoshop bekommen. Nächste Woche soll ich dann mit nem Fotografen mitgehen und dort mitfotografieren, also Produkte für bekannte Supermärkte fotografieren. An dem Tag konnte ich dann gegen 4 uhr gehen. Habe dann noch das nötigste eingekauft.

24.2.08 21:31, kommentieren

Mein sechster Tag

Der Tag war voll chillig, habe Fotos bearbeitet, konnte leider meinen Auftrag nicht wirklich behandeln, da ich kein Illustrator habe, ich hoffe ich kriege ne Testversion oder so heruntergeladen. Ich durfte um 3 Uhr dann gehen.

Danach sind wir wieder einkaufen und shoppen gegangen und haben abends meine Haare neu gefärbt. 

24.2.08 21:35, kommentieren

Mein siebter Tag

Wir waren im Zoo, war echt toll, habe ne Menge Fotos gemacht, später  sind wir dann noch abends durch Wien gelaufen und gefahren, Wien bei Nacht ist traumhaft schön. Haben dann so ne coole Eislaufbahn gefunden, die am Rathaus liegt, echt genial gemacht, es wird dort alles mit Spezialeffkten belichtet, echt schön anzusehen.

Nächstes WE kommt mein Freund mich besuchen =) 

24.2.08 21:38, kommentieren